Meditationen :: Über mich :: Sammlung

impressum :: home 


 



 Meditationen
 

Kundalini Meditation
Nadabrahma Meditation
Nataraj

Nataraj Meditation

 

Wie ein Blatt im Wind, bewegt von einer unsichtbaren Kraft, den Körper kaum mehr spüren und innerlich in totalem Glück davonfliegen - das ist Nataraj. Eine Tanzmeditation, die den Zustand von Meditation durch Bewegung erschafft.

"Erlaube dem Tanz, in seiner eigenen Art zu fließen. Erzwinge nichts, sondern folge dem Körper, wie er sich bewegt. Lasse den Tanz zu. Der Tanz wird nicht von dir gemacht, er ist ein spontanes Ereignis. Während des Tanzens bleibe in Feierstimmung. Du machst nichts fürchterlich Ernstes, du spielst nur ein wenig mit deiner Lebensenergie herum, du spielst mit deiner Bio Energie und erlaubst ihr, sich in ihrer eigenen Weise auszudrücken. Wie der Wind bläst und der Fluss fließt, so tanzt du. Du wirst vom Wind bewegt und fließt in dem Strom deiner eigenen Energie. Fühle das. Und sei spielerisch dabei"

Tanzmeditation zum Wegfliegen

Der Tänzer verschwindet

Wenn der Tänzer verschwindet und nur noch der Tanz übrigbleibt, dann ist das Meditation. Wenn der Tänzer weiterhin für sich selbst zu erkennen ist, dann ist das nur Tanz, keine Meditation. Wenn der, der singt, verschwindet und nur noch der Gesang da ist, dann ist das Meditation. Wenn der Musiker sich selbst nicht mehr findet und nur noch die Musik bleibt, dann ist das Meditation.

 

Eins sein mit der Bewegung

Vergiss den Tänzer, der das Zentrum des Egos ist. Werde ein einziger Tanz. So funktioniert die Meditationstechnik: Tanze so vertieft, dass du völlig vergisst, dass du tanzt und beginne zu fühlen, dass du ein einziger Tanz bist. Die Trennung muss verschwinden.

 

Das Herz, das tanzt

Kabir sagt: "Tanze mein Herz!" Mit "Herz" meint er die gesamte Einheit des Organismus. Tanze heute mit Freude. Und tanze heute, nicht morgen. Sei in der Gegenwart, wenn du tanzt und lasse den Tanz mit deiner ganzen Energie zu. Du lässt dich selbst zurück und wirst zu einem Betrunkenen.

 

Große Wahrnehmung

Wenn nur noch das Tanzen da ist und kein Tänzer mehr zu finden ist, dann ist dieser Zustand das Allerhöchste; das ist Meditation, ein Geschmack von Süße, von Glückseligkeit, Göttlichkeit, Wahrheit, Ekstase und Freiheit, der Freiheit vom Ego, der Freiheit vom inneren Macher. Und wenn es kein Ego mehr gibt, keinen Macher und der Tanz weiter geht und weiter und niemand mehr vorhanden ist, dann entsteht eine große Fähigkeit zur Wahrnehmung, die dich umgibt, eine große Wolke von Licht.


Anleitung für Nataraj Meditation

1. Phase 40 Minuten Tanzen
Tanze wie besessen. Erlaube es, dem Unterbewusstsein völlig die Kontrolle übernehmen. Steuere keine deiner Bewegungen und beobachte auch nicht, was passiert. Verliere dich einfach im Tanz.


2. Phase 20 Minuten Stille
Lege dich sofort hin. Bewege dich nicht und sei still.


3. Phase 5 Minuten Feiern
Feiere dich beim Tanzen und genieße.

 

 


 
     

 

   © 2010 by Ursula Clemmensen •  info@clemmensen.de